MBS - AUSTRIA

DER MODELLBAHN-STAMMTISCH

      Geschichte Projekte Neuheiten Treffpunkt Kontakt  
 

Home

  Ausstellungen Termine Bilder Modulbau Links  

 

Eichgraben 2004
23.6. - 27.6.2004

 

  Eichgraben 2004  


An den vier Ausstellungstagen, konnten wir über 1000 Besucher begrüßen.
Sogar ein ungarischer N-Spur Club aus Budapest kam.

Über die erste Kehrschleife und den erstmals in Betrieb befindlichen Bahnhof ´Langen am Arlberg´ führt die Strecke über die ebenfalls neu angefertigte ´Wäldlitobelbrücke´ und den Streckenabschnitt mit dem ´Schmidtobelviadukt´ und dem ´Engelwandtunnel´ weiter über das ´Brunnentobelviadukt´ zum automatisch gesteuerten Bahnhof ´Hintergasse´ und der ´Schanatobelbrücke´.
Über eine raumbedingte 180° Kurve geht die Strecke über den ´Plattentobeltunnel´ und ´Pfaffentobeltunnel´ zum ´Heinzenberglawinenschutzdach´ und dem ´Masontunnel´.
Aus Platzgründen und betrieblicher Sicherheit, befindet sich hier ausnahmsweise der schon bekannte 11-gleisige Abstellbahnhof. Weiter geht es über eine 90° Kurve auf das ´Masonviadukt´. Auf einer zweiten 90° Kurve führt die Strecke nun über den ´Brazer Bogen´ mit dem ´Mühletobelaquädukt´ zum ´Bahnhof Braz´. Danach folgen Module, die nicht unmittelbar zur Arlbergbahn gehören, aber aus Platz- und Streckengründen benötigt werden.

Eine 180° Kurve der Bahn ist unter einem Fußballplatz verborgen. Eine 45° Kurve zeigt den Haltepunkt ´Iundustriepark West´ mit der U-Bahnhaltestelle, Fabrik und Güterschuppen. Daran angeschlossen ein Modul, dass die verschiedenen Ausbaustufen während der Entstehung eines Moduls zeigt. Danach führt die Strecke über den Streckenabschnitt  der ´Trisannabrücke´ mit der ´Burg Wiesberg´ zur zweiten Kehrschleife. 

 

 
    Seitenanfang